Fotos & Aktivitäten

Künstlerisches

Das Jugendkulturfestival im Haus der Jugend Barmen

Aufgrund des diesjährigen Jugendkulturfestival haben wir Schüler; Stefanie Bügel, Canan Çelik, Cânâ Demiray, Philipp Hannert, Karoline Hofmann, Yvonne Hopfensack, Marcel Hübner, Sandra Katerndahl, Mona Knauf, Tanja Rupprecht, Leo Scheer und Katrin Söhngen, aus den Kunst Grundkursen des 12 Jahrganges ein Ausstellungsraum im Haus der Jugend Barmen kreativ ge-staltet. Unterstützt wurden wir bei unserer Arbeit von unserem Lehrer Herrn Roland Cron und von zwei ehemaligen Schülern unseres Gymnasiums, Matthias Leeck und Niklas Beverungen.
Samstag, den 13. September 2008 haben wir während des Jugendkulturfestivals an unserem Kunstwerk gearbeitet. Unser Ziel war es, unsere Darstellung so abstrakt wie möglich zu erschaffen, um verschiedene Assoziationen und Interpretationen zu ermöglichen. Aus diesem Grund haben wir entschlossen Draht und Ölkreide zu verwenden. Insgesamt wurden 330 m grüner Maschendraht in den Raum eingearbeitet. Drahtlinien führen von der Wand in den Raum hinein und wieder zurück zur Wand, an dieser werden die Linien mit Ölkreide weitergeführt und miteinander verbunden. Im Hintergrund, beim Betrachten dieses Kunstwerkes, ist das Summen einer Fliege zu hören.
Der so gestaltete Raum konnte noch bis Ende November besucht werden.
Die Arbeit hat uns Spaß gemacht, weil wir die Möglichkeit hatten, ein großes Publikum durch das Jugendkulturfestival, auf unsere künstlerischen Tätigkeiten aufmerksam zu machen.
Außerdem wollen wir hier noch einmal den ursprünglichen Flyer zeigen:


  • JKC_2008_Einladung.pdf

  •                                                          

    Zur Kategorie-Übersicht