Schulnachrichten

Die 5c räumt auf - Sedanstraße beim Picobello-Tag
[20.03.2015]

Einen alten Fußball, ein verrostetes Baustellenschild, ramponierte Regenschirme oder auch einen ausrangierten Kinderwagen: Einige ungewöhnliche Fundstücke fischte die Klasse 5c bei ihrer Putzaktion aus der Wupper. Aber auch diejenigen, die sich nicht mit Gummistiefeln in die seichten Abschnitte des Flusses wagten, befreiten das Wupperufer am diesjährigen Wupperputz säckeweise vom Müll.
Nachdem sich die Teilnehmer am Samstagvormittag zunächst am Haupteingang der Schule mit Handschuhen und Müllsäcken eingedeckt hatten, machten sie sich auf den Weg zu ihrem „offiziellen“ Einsatzort am Loh. Den Einstieg zum Wupperufer wählte die Klasse auf Höhe des Alten Marktes und so füllten die Schülerinnen und Schüler schon unterwegs einige Säcke mit all dem, was so achtlos in den Fluss und an das Ufer geworfen wurde. Im Bereich rund um die Junior-Uni gab es schließlich nicht mehr allzu viel zu tun, weshalb sich die Klasse nach einer kurzen Pause auf dem Weg zurück zur Schule machte. Doch hier war ihr Einsatz noch längst nicht beendet, denn nun wurde die Schule geputzt!
So befreiten die Schülerinnen und Schüler alle Klassen- und auch einige Fachräume von aufgestautem Altpapier. Nicht zuletzt konnten manche dieser Räume zur kaugummifreien Zone erklärt werden, indem die 5c Tische und Stühle mit Baustellenspachteln bearbeitete. Darüber hinaus fanden es die Teilnehmer ziemlich spannend, die gesamte Schule einmal für sich zu haben und dabei auch Einblicke in bislang noch unbekannte Ecken und Winkel des Gebäudes zu bekommen. Zur Mittagszeit konnte die Putzaktion der Klasse schließlich mit dem guten Gefühl beendet werden, ehrenamtliches Engagement nicht nur für den Stadtteil Barmen, sondern auch für die Schule selbst gezeigt zu haben.

Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer der Klasse 5c!
D. Bohnhorst & D. Fehler