von Simone Sommer
(Kommentare: 0)

Gedenkstättenfahrt 2023 nach Dachau bei München

Am Mittag des 12.06. brachen wir mit einer Gruppe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge EF und Q1 mit dem Reisebus nach Dachau auf, um das ehemalige Konzentrationslager zu besichtigen.

Der erste Tag führte uns am 13.06. nach München, wo wir uns das NS-Dokumentationszentrum ansahen, mithilfe einer Führung konnten die Teilnehmer viel über die Entstehung der NSDAP und ihre Entwicklung erfahren. Anschließend hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, bevor es schließlich wieder zurück in die Jugendherberge ging. Nach dem Abendessen schauten wir gemeinsam den Spielfilm „Das Leben ist schön“, welcher die Teilnehmer durchaus berührte.

Die folgenden Tage blieben wir in Dachau, dort hatten die Teilnehmer zunächst ein Seminar zum Thema Nationalsozialismus, danach sind wir gemeinsam auf das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau gegangen. Heute kann man dort das Verwaltungs- und Wirtschaftsgebäude mit einer Ausstellung besichtigen, außerdem das ehemalige Gefängnis, die Wohnbaracken und das Krematorium anschauen. Am letzten Tag in Dachau hatten wir die besondere Gelegenheit den israelischen Fotografen und Künstler Erez Kaganovitz zu treffen, der in der Jugendherberge seine Fotoserie „Humans of the Holocaust“ ausstellte. Der Künstler und die Teilnehmer kamen über die Fotografien in einen tiefgehenden Austausch und diskutierten verschiedene Themen, wie beispielsweise der heutige Umgang mit dem Holocaust oder die aktuelle Migrationskrise.

Rückblickend kann man die Fahrt als rundum gelungen bezeichnen, die Schülerinnen und Schüler konnten an diesem Ort des Verbrechens wertvolle Eindrücke und Erfahrungen sammeln, die sicherlich noch lange Zeit nachhallen werden.

 C. Nierhaus und P. Nierhaus

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 2 und 7?
Copyright © 2024 All Rights Reserved.