Schulkultur

Das Gymnasium Sedanstraße ist ein mittelgroßes Gymnasium im Stadtteil Barmen. Zum Schuljahr 2019/2020 kehren wir in den 9-jährigen Bildungsgang, zu G9, zurück.

Wir blicken auf eine lange Tradition und entwickeln unsere Schule aus den Bedürfnissen der Gegenwart und Zukunft, um unsere Schüler bestmöglich auf das Studium, ihre Berufswahl und das spätere Leben vorzubereiten.

Mit durchschnittlich 700 Schülern und 55 Lehrkräften sind wir eine Schule mit familiärer Atmosphäre, in der die individuelle Förderung und Forderung jedes einzelnen Schülers gelebt wird.

Wir stehen für einen ganzheitlichen Bildungsansatz, in dem der Mensch als gesamte Persönlichkeit wahrgenommen wird. Dazu bieten wir das an einem Gymnasium übliche Fächerangebot an. Unter der Maßgabe unsere Schüler auf ihr Leben nach der Schule vorzubereiten, entwickeln wir unsere Lernkonzepte kontinuierlich weiter. Angebote aus den letzten Jahren dazu sind z. B. individuelle Lernzeiten, fächerübergreifendes Lernen, Differenzierungsfächer mit technischer, naturwissenschaftlicher und medienspezifischer Kombination, spezielle Angebote in Musik und Informatik und vielfältige Kooperationen und Projekte. Weiter gehört für uns dazu Sprachförderungen zu begleiten, naturwissenschaftliche und künstlerische Talente zu fördern, aber auch das Lernen sozialer Verantwortung und demokratischen in unserer Gemeinschaft wachsen zu lassen. Wir gewährleisten so das Lernen in seiner gesamten Bandbreite.

Durch die familiäre Atmosphäre an unserer Schule ist es besonders gut möglich, dass Eltern Schüler und Lehrerkollegium gemeinsam Schule gestalten. Gute Traditionen bewahren und fortführen und Veränderungen für die Ausrichtung in die Zukunft anstoßen, um gemeinsam Schule ständig weiter zu entwickeln. Unterschiedliche Talente und Begabungen werden geschätzt, kulturelle Vielfalt als Gewinn wahrgenommen, um so im gegenseitigen Respekt die eigenen Begabungen zu entfalten.

Das Gymnasium Sedanstraße liegt mitten im Stadtteil Barmen, zentral an den wichtigsten Verkehrspunkten der Stadt, der Schwebebahn und der Nordbahntrasse. Wir sind gut zu erreichen und mittendrin in einer vielfältigen, kulturellen Umgebung, die wir als Bereicherung für unsere Schulentwicklung wahrnehmen und einsetzen.

Wir knüpfen Kooperationen im Stadtteil, zum Beispiel mit der Musikhochschule Köln, Abteilung Wuppertal, mit der bergischen Musikschule, mit anderen Gymnasien und Grundschulen, verschiedenen Firmen und weiteren Kooperationspartnern über den Stadtteil Barmen hinaus, wie den Universitäten in Wuppertal und Bochum und mit der Firma Johnson und Johnson.

Wir engagieren uns sozial, z. B. organisiert unsere Schülervertretung (SV) die Teilnahme am „sozialen Tag“ und durch viele einzelne Projekte, die im Rahmen von Unterricht entstehen, wie mit der Wuppertaler Tafel.

Wir spiegeln an unserer Schule die Vielfalt der Gesellschaft wider. So arbeiten wir noch in 4 Jahrgängen mit Schülern mit besonderen Förderbedarfen und unterrichten weiterhin – wie alle Gymnasien - Schüler mit Förderbedarfen, die zielgleich zum Abitur geführt werden.

Ebenso integrieren wir Schüler, die in einer zweijährigen Eingliederung Deutschkenntnisse erwerben müssen. Wir kooperieren mit allen städtischen Institutionen und anderen weiterführenden Schulen, um die Schüler bestmöglich in einen erfolgreichen Bildungsweg zu führen.

Eine besondere und uns am Herzen liegende Zusammenarbeit verbindet uns mit der Proviel GmbH. Mitarbeiter von Proviel leiten und koordinieren unser erweitertes Schulbistro. 

Das Schulbistro ist täglich geöffnet. Neben Snacks, Kleinigkeiten und Getränken wird jeden Mittag ein warmes Essen und Salat an der Salatbar angeboten.

Copyright © 2019 All Rights Reserved.